Karl Wenninger

Geboren in Salzburg. Seine Schauspielausbildung absolvierte er am staatlich genehmigten Schauspielstudio Gmelin in München. Seitdem arbeitete er an zahlreichen Bühnen in ganz Europa, u.a. am Pygmalion Theater Wien, Nationaltheater Giurgiu, Stadttheater Krakau, OFF-Theater Wien, Theaterzeit Freistadt und bei den Salzburger Festspielen, wo er z. B. als Woyzeck, Adolf Eichmann und Landvermesser K. zu sehen war. Neben zahlreichen Hörspielen spielte Karl Wenninger in diversen Filmen, u.a. in „Romy“ (2008), im Pilotfilm zur Serie „Auftrag für Zwei“ (2011), „Es kann nichts passieren“ (2012) und in der ORF Serie CopStories (2015). Zudem ist er seit 2011 als Schauspiellehrer und Bühnenpräsenz-Trainer in der Opernschule der Wiener Staatsoper tätig.

Besetzung